Impftermine für Lehrer und Kita-​Mitarbeiter im Kreis wer­den gut angenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die Corona-​Impftermine für Lehrkräfte sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kindertagesstätten wer­den gut ange­nom­men. Diese Zwischenbilanz zog jetzt der Rhein-​Kreis Neuss. 

Die Corona-​Impftermine für Lehrkräfte sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kindertagesstätten wer­den gut ange­nom­men. Diese Zwischenbilanz zog jetzt der Rhein-​Kreis Neuss. 630 Lehrer, Kita-​Mitarbeiter und Kindertagespflegepersonen sind bereits geimpft.

Insgesamt ste­hen in die­ser Woche für die­sen Personenkreis 2.770 Impfdosen zur Verfügung, die alle bereits ver­ge­ben wur­den. Für die kom­men­den Wochen kön­nen noch Termine über das Online-​Portal des Kreises gebucht werden.

Auch im Bereich des Rettungsdienstes gibt es große Fortschritte: Nahezu alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind geimpft, zwei Drittel von ihnen haben bereits die zweite Impfung erhalten.

Alles, was wir an Impfstoff bekom­men, wird noch in der­sel­ben Woche ver­impft“, so Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke. Der Kreis ver­folge das klare Ziel, jede ver­füg­bare Dosis schnellst­mög­lich an Impfberechtigte wei­ter­zu­ge­ben, und dies sei bis­her auch gut gelun­gen. „Bei uns liegt kein Vakzin unge­nutzt herum“, ver­si­chert Barbara Edelhagen, Leiterin des Impfzentrums.

Petrauschkes Appell an die Bevölkerung ist unmiss­ver­ständ­lich: „Nur durch Impfungen kann es uns gelin­gen, die Pandemie zu bewäl­ti­gen und unse­ren gewohn­ten Alltag zurück­zu­ge­win­nen. Die in Deutschland in einem ordent­li­chen Verfahren geprüf­ten und zuge­las­se­nen Impfstoffe sind alle­samt sicher und hochwirksam.“

Informationen dar­über, wer impf­be­rech­tigt ist und wie ein Termin ver­ein­bart wer­den kann, fin­den sich auf der Internet-​Seite www​.rhein​-kreis​-neuss​.de/​c​o​r​o​n​a​i​m​p​f​ung. Eine Terminvereinbarung ist für Personen ab 80 Jahren aus­schließ­lich bei der Kassenärztlichen Vereinigung mög­lich unter der Telefonnummer 0800/​116 117 01 oder im Internet: www​.116117​.de.

(71 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)