Neuss – A57 – Verdacht des Kraftfahrzeugrennens – Zivilstreife zieht Raser mit­samt Fahrzeugen aus dem Verkehr

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei hat am Freitagabend auf der A57 bei Neuss zwei Männer wegen des Verdachts eines ver­bo­te­nen Kraftfahrzeugrennens anhal­ten und kon­trol­lie­ren können. 

Die bei­den waren zuvor mit deut­lich über­höh­ter Geschwindigkeit und teil­weise rück­sichts­los und ver­kehrs­ge­fähr­dend unter­wegs gewe­sen. Ihre Autos und Führerscheine wur­den beschlagnahmt.

Den Zivilfahndern der Autobahnpolizei fie­len der Audi R 8 und der Mercedes AMG auf, weil sie bei maxi­mal erlaub­ten 100 km/​h mit deut­lich über­höh­ter Geschwindigkeit und lau­ten Geräuschen in Richtung Nimwegen unter­wegs waren.

Im wei­te­ren Verlauf konn­ten die Beamten beob­ach­ten, wie die bei­den Fahrzeugführer mit­tels Warnblinker und Lichtzeichen mit­ein­an­der zu kom­mu­ni­zie­ren schie­nen. Durch mehr­fa­ches Betätigen des Fernlichts und dich­tes Auffahren nötigte der Audi-​Fahrer unbe­tei­ligte Verkehrsteilnehmer, die Fahrbahn freizumachen.

In der wei­te­ren Folge über­hol­ten beide Raser dann andere Fahrzeuge ver­bots­wid­rig rechts. Beide Pkw konn­ten an der Anschlussstelle Holzbüttgen ange­hal­ten und kon­trol­liert wer­den. Die Führerscheine der bei­den 32 (Audi-​Fahrer) und 52 Jahre (Mercedes-​Fahrer) alten Männer sowie ihre Boliden wur­den beschlag­nahmt, ent­spre­chende Anzeigen wur­den gefertigt.

Die Ermittlungen dau­ern an.

(245 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)