BBZ Grevenbroich: Kreis kaufte digi­tale Endgeräte für Schüler und Lehrer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss, Grevenbroich – Der Rhein-​Kreis Neuss drückt bei der Digitalisierung sei­ner Schulen wei­ter aufs Tempo. Jetzt hat er sein Berufsbildungszentrum (BBZ) Grevenbroich mit digi­ta­len Endgeräten für Schüler und Lehrer ausgestattet. 

Im Rahmen der Förderprogramme „DigitalPakt“ und „Gute Schule 2020“ beka­men 115 Pädagogen soge­nannte Convertible Notebooks. Mit den hybri­den Geräten wird den Lehrerinnen und Lehrern sowohl die Gestaltung des Unterrichts als auch die Erledigung von Verwaltungsaufgaben in der Schule, aber auch als Heimarbeit ermög­licht. Für bedürf­tige Schülerinnen und Schüler hat der Kreis außer­dem 180 Notebooks gekauft und zur Ausgabe vorbereitet.

Wir wol­len das digi­tale Lehren und Lernen in unse­ren Schulen, aber not­falls auch daheim, best­mög­lich umset­zen. Das ist gut ange­leg­tes Geld in die Zukunft unse­rer Jugendlichen“, so Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke bei einem Besuch des BBZ, bei dem er von IT-​Dezernent Harald Vieten und Schuldezernent Tillmann Lonnes beglei­tet wurde. Die Lehrkräfte Volker Bange, Andre Jürgens und Simone Außel beka­men die ers­ten Geräte überreicht.

Die Endgeräte wer­den durch die IT-​Abteilung des Rhein-​Kreises Neuss admi­nis­triert. So garan­tiert der Schulträger eine lang­fris­tige Funktion der Neuanschaffungen und redu­ziert den Aufwand für die Nutzer auf ein Minimum. Für auf­tre­tende Probleme sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schul-​IT des Amtes ZS4 über eine Telefon-​Hotline erreich­bar. Sie kön­nen in den meis­ten Fällen aus der Ferne Hilfe leisten.

Übergabe mobi­ler Endgeräte im BBZ Grevenbroich (von links): Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke, die Lehrkräfte Volker Bange, Andre Jürgens und Simone Außel sowie IT-​Dezernent Harald Vieten und Schuldezernent Tillmann Lonnes. Foto: D. Staniek/​Rhein-​Kreis Neuss

Für die Digitalisierungsmaßnahme wur­den rund 260 000 Euro zusätz­lich zu den lau­fen­den bezie­hungs­weise abge­schlos­se­nen Maßnahmen aus den Förderprogrammen „DigitalPakt“ und „Gute Schule 2020“ investiert.

Zuvor hatte der Kreis bereits sein Berufskolleg für Technik und Informatik (BTI) am Neusser Hammfelddamm mit einer voll­stän­dig neuen IT-​Infrastruktur und digi­ta­len Endgeräten aus­ge­stat­tet. Außerdem wurde das IT-​Projekt in der Förderschule am Nordpark in Neuss fertiggestellt.

(18 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)