Terrassenbrand durch Gasflasche – Ein Bewohner verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am 27.02.2021 um 1:23 Uhr wurde die Feuerwehr zum Niederdonker Weg geru­fen, da dort eine Terrasse bren­nen sollte.

Beim Hantieren mit einer Gasflasche in einem Heizpilz hatte es aus unbe­kann­ten Gründen eine Stichflamme gege­ben, hier­bei wurde der Bewohner ver­letzt, die Terrasse geriet in Brand.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte das Feuer inzwi­schen eine Wohnzimmerscheibe zer­stört, dadurch war das Einfamilienhaus völ­lig ver­raucht. Die drei Bewohner hat­ten das Haus recht­zei­tig ver­las­sen, daher konnte die Feuerwehr zunächst den Brand bekämp­fen und anschlie­ßend das Haus lüften.

Der Rettungsdienst brachte einen Bewohner, der sich leichte Verletzungen zuge­zo­gen hat, in ein Krankenhaus. Das Haus ist durch die starke Verrauchung zur­zeit unbe­wohn­bar, zur Ursache der Stichflamme ermit­telt die Polizei.

Im Einsatz waren der haupt­amt­li­che Löschzug, der Löschzug Furth, ein Rettungswagen und ein Notarzt mit ins­ge­samt 25 Einsatzkräften.

(90 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)