Polizei sucht jugend­li­ches Trio nach Angriff auf 12-​Jährigen – Zeugin bitte melden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weißenberg (ots) In Folge eines ver­such­ten Raubdelikts im Stadtteil Weißenberg zeigte die Mutter eines 12-​jährigen Jungen die bis dato unbe­kann­ten jugend­li­chen Täter bei der Polizei an. 

Nach der­zei­ti­gen Erkenntnissen war es gegen 15:45 Uhr an der Neusser Weyhe, gegen­über dem Sportplatz zum Kontakt ihres Sohnes mit den drei jun­gen Männern gekom­men. Einer aus dem Trio sprach den 12-​Jährigen an und for­derte des­sen Handy.

Er bekräf­tigte seine Forderung kurz dar­auf mit einem geziel­ten Tritt und einem Schlag. Der Angegriffene stürzte. Anschließend rann­ten die Täter weg.

  • Es soll sich um Jugendliche im geschätz­ten Alter von 15 oder 16 Jahren gehan­delt haben.
  • Der Haupttäter trug eine weiße Jacke, hatte braune Haare, die an den Seiten kurz rasiert waren, und soll laut Zeugenangaben einen Migrationshintergrund haben, genauso wie einer sei­ner Begleiter.
  • Dieser war beklei­det mit einer beige-​bunten Jacke und trug seine leicht gelock­ten brau­nen Haare, die an den Seiten rasiert waren, unter einem Haarnetz. Er hatte einen Bart.

Der 12-​Jährige war in Begleitung zweier Mädchen, die wie­derum von einer Zeugin (etwa 40 Jahre alt) ange­spro­chen wor­den waren. Diese Frau und mög­li­che andere Zeugen, die den Vorfall beob­ach­tet haben oder Hinweise zur Identität der drei jugend­li­chen Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit dem ermit­teln­den Kriminalkommissariat 21 Kontakt aufzunehmen.

(157 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)