Verstärkte Kontrollen, Appell an Touristen – Stadt reagiert auf über­füllte Zonser Altstadt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Zons – Die Stadt Dormagen reagiert auf die über­füllte Zonser Altstadt an den ver­gan­ge­nen Wochenenden und ver­stärkt noch­mals die Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln. 

Ab dem kom­men­den Wochenende ach­ten zusätz­li­che Kräfte des Ordnungsamtes auf die Einhaltung von Abstandsregeln und Maskenpflicht. Weiterhin appel­liert Bürgermeister Erik Lierenfeld an alle Tourist*innen, das beliebte Ausflugsziel an Wochenenden bis auf Weiteres nicht aufzusuchen:

Ich kann es abso­lut nach­voll­zie­hen, dass die Bürgerinnen und Bürger das zur­zeit herr­li­che Wetter drau­ßen genie­ßen wol­len. Allerdings sind grö­ßere Menschenansammlungen wie zuletzt in Zons auf­grund der nach wie vor schwie­ri­gen Corona-​Lage nicht trag­bar. Daher bitte ich alle Touristinnen und Touristen ein­dring­lich darum, auch aus Rücksicht vor den Zonser Bürgerinnen und Bürgern, nicht zu uns zu kommen.“

Wenn es irgend­wie mög­lich ist, wol­len wir noch schär­fere Maßnahmen ver­mei­den. Doch sollte der Menschenandrang erneut zu groß wer­den, sind wir gezwun­gen, gege­be­nen­falls auch Bereiche der Altstadt absper­ren zu müs­sen“, so Lierenfeld.

Neben der Zonser Altstadt waren zuletzt auch Spielplätze sehr hoch fre­quen­tiert. Die Stadt weist dar­auf hin, dass die stren­gen Kontaktbeschränkungen im öffent­li­chen Raum wei­ter­hin Bestand haben und Mindestabstände ein­zu­hal­ten sind.

(74 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)