Diebstahl an Neuwagen – Täter erbeu­ten Räder

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem /​Kaarst (ots) In der Nacht von Sonntag auf Montag (21.2./22.2.) ver­schaff­ten sich bis­lang unbe­kannte Täter durch einen Zaun Zugang zu einem Gelände eines Autohauses in Horrem.

In der Zeit zwi­schen 03:15 Uhr und 08:00 Uhr mon­tier­ten sie die Räder elf neu­wer­ti­ger Autos der Marke „Kia” ab und bock­ten die Fahrzeuge auf Steine auf.

Einen ähn­lich gela­ger­ten Fall gab es am sel­bi­gen Wochenende in Kaarst-​Ost. Dort ent­wen­de­ten bis dato unbe­kannte Täter auf der Weckenhofstraße die Räder von ins­ge­samt fünf Neuwagen. Hier hat­ten es die Straftäter auf Autos der Marken Ford und Opel abgesehen.

Hinweise zu even­tu­ell gemach­ten ver­däch­ti­gen Beobachtungen nimmt das Kriminalkommissariat 25 (Dormagen) bezie­hungs­weise Kriminalkommissariat 23 (Kaarst) der Kreispolizeibehörde Neuss ent­ge­gen (Telefonnummer 02131 300–0). Die Ermittlungen dau­ern an.

(44 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen