Sportstätten im Freien wie­der für Einzelsport geöffnet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Seit heute sind die Outdoor-​Sportstätten im Gemeindegebiet wie­der für den Individualsport geöff­net. Weiterhin unter­sagt blei­ben damit Ballspiele und Mannschaftstrainings.

Gemäß der geän­der­ten NRW-​Corona-​Schutzverordnung darf nun­mehr „Sport allein, zu zweit oder aus­schließ­lich mit Personen des eige­nen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel“ getrie­ben wer­den. Treiben ver­schie­dene Personen oder Personengruppen gleich­zei­tig Sport unter freiem Himmel, muss zwi­schen ihnen ein Mindestabstand von fünf Metern ein­ge­hal­ten werden.

Für Eltern, die ihre Kinder auf die ört­li­chen Spielplätze beglei­ten, gilt wei­ter­hin die Maskenpflicht. Darüber hin­aus erwägt die Gemeinde, ab 8. März das Schulschwimmen wie­der zu erlauben.

(30 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen