Aufmerksamer Zeuge stellt Fahrraddieb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) Ein auf­merk­sa­mer Zeuge beob­ach­tete am Freitagnachmittag (19.2.), gegen 15:30 Uhr, einen Fahrraddiebstahl auf der Odenkirchener Straße in Jüchen.

Eine Frau stellte zuvor ihr Fahrrad auf eben­die­ser Straße ab und ent­fernte sich nur circa 15 Meter. Ein bis dato unbe­kann­ter Täter nutzte kur­zer­hand die güns­tige Gelegenheit und flüch­tete mit dem Drahtesel, was wie­derum ein Zeuge beob­ach­tete. Er ver­folgte den Flüchtigen mit sei­nem Auto und stellte ihn kurze Zeit später.

Auch brachte er die­sen dazu, das zuvor gestoh­lene Fahrrad an die Eigentümerin zurück­zu­ge­ben. Nach der Übergabe des Rades jedoch flüch­tete der unbe­kannte Tatverdächtige erneut, dies­mal in Richtung Mühlenschleide. Der Mann kann wie folgt beschrie­ben werden:

  • circa 35 Jahre alt, 180 Zentimeter groß, von schlan­ker Statur mit Dreitagebart und wenig Kopfhaaren.
  • Bekleidet war er mit einem oran­ge­far­be­nen T‑Shirt, schwar­zer Weste sowie blauer Jeans.

Das Kriminalkommissariat 24 der Kreispolizeibehörde Rhein-​Kreis Neuss hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet um Hinweise auf die Identität des ver­hin­der­ten Fahrraddiebes (Telefonnummer 02131 300–0).

(61 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)