Kripo ermit­telt nach Trickdiebstahl – Fahndung nach fal­scher Gesundheitsamt-Mitarbeiterin

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Liedberg (ots) In Korschenbroich waren am Dienstagmittag (16.2.) Trickdiebe unter­wegs. Gegen 14:30 Uhr stellte sich eine unbe­kannte Frau einem Liedberger Ehepaar als Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes vor.

Sie ver­wi­ckelte den Mann und seine Frau in der Küche des Einfamilienhauses in ein Gespräch und rückte dabei den Stuhl, auf dem sie saß, auf­fal­lend nah vor die nur ange­lehnte Tür.

Als die Unbekannte plötz­lich auf­sprang und flucht­ar­tig das Haus ver­ließ, wur­den die Hausbewohner miss­trau­isch und stell­ten fest, dass Bargeld fehlte. Umgehend infor­mier­ten sie die Polizei. Der Hausherr beschreibt die Tatverdächtige wie folgt:

  • Die Frau ist etwa 50 Jahre alt, circa 165 Zentimeter groß und hatte nach Angaben des Seniors ein „süd­ost­eu­ro­päi­sches” Erscheinungsbild.
  • Sie trug lange, schwarze Haare, war von nor­ma­ler Statur und trug einen grauen Pullover und weiße Einweghandschuhe.

Das Kommissariat 23 der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise zu der beschrie­be­nen Person oder zu Beobachtungen am Tatort nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(105 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen