Heimatpreis 2021 mit dem Thema „Mobile Heimat“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Der Heimatpreis der Stadt Korschenbroich 2021 wird zum Thema „Mobilität in Korschenbroich“ aus­ge­lobt. Dafür sprach sich jetzt der Ältestenrat aus. 

Die Bewerbungsfrist für den Heimatpreis läuft bis zum 7. Juni. Seit 2019 ver­gibt die Stadt Korschenbroich einen jähr­li­chen Heimatpreis. Er ist mit 5000 Euro dotiert. Das Preisgeld kann in bis zu drei Positionen auf­ge­teilt werden.

Der Heimatpreis ist gene­rell für Gruppen bestimmt, die sich in her­aus­ra­gen­der Weise um die Pflege der Heimat, der Geschichte, des Brauchtums, der Kultur, des Nachbarschaftswesens oder wei­te­rer Bereiche kümmern.

Das Engagement muss dem Gemeinwohl die­nen und darf nicht auf mate­ri­el­len Gewinn aus­ge­rich­tet sein. Finanziert wird der Preis vom NRW-​Landesministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung. Es kön­nen jähr­li­che Schwerpunktthemen benannt werden.

Alle Vereine, Verbände oder Institutionen in der Stadt Korschenbroich, die sich bereits in irgend­ei­ner Form mit dem Thema „Mobilität“ befas­sen oder die ein beson­de­res Projekt dazu pla­nen, kön­nen sich daher für den dies­jäh­ri­gen Heimatpreis bewer­ben oder vor­ge­schla­gen wer­den. Weitere Information zum Heimatpreis und zum Bewerbungsverfahren gibt es unter www​.kor​schen​broich​.de

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)