Ungebetene Gäste bre­chen über Balkontür ein – Wer hat etwas gesehen?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weißenberg (ots) Am Montag (15.02.), in der Zeit von 16 bis 20:10 Uhr, kam es zu einem Einbruch in eine Wohnung an der Straße „Neusser Weyhe”. 

Unbekannte gelang­ten durch das Aufhebeln einer Balkontür Zutritt in die Räumlichkeiten einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Nach ers­ten Erkenntnissen ent­wen­de­ten die Einbrecher Bargeld.

Die Polizei sicherte Spuren am Tatort. Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen über­nom­men. Hinweise bitte unter der Telefonnummer 02131 300–0 mitgeteilt.

Die Polizei im Rhein-​Kreis Neuss bie­tet Beratungen rund um das Thema „Schutz vor Wohnungseinbrüchen” an. Die tech­ni­schen Berater der Kripo ste­hen aktu­ell immer mitt­wochs, in der Zeit von 15 Uhr bis 18 Uhr, mit hilf­rei­chen Tipps und für Fragen zur Verfügung.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger erfah­ren am Telefon, wie sie ihr Zuhause sichern kön­nen, und wer­den her­stel­ler­neu­tral zu Möglichkeiten des tech­ni­schen Einbruchschutzes bera­ten. Als Ansprechpartner ste­hen Kriminaloberkommissar Uwe Wagensonner (Telefon: 02131 300–25512) und Rainer Ippers (Telefon: 02131 300–25518) zur Verfügung.

(62 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)