Wintereinbruch: Stadtbetriebe im Dauereinsatz – Grundstückseigentümer zum Winterdienst verpflichtet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Der Wintereinbruch mit star­kem Schneefälle und tie­fen Minusgraden hat die Stadtbetriebe seit dem Wochenende im Griff. Am Sonntag um 3 Uhr mor­gens rück­ten die ers­ten Mitarbeiter der Stadtbetriebe aus. 

Der Tag endete um 23 Uhr. Auch am Montag und am Dienstag begann der Tag bereits um 3 Uhr, geräumt wurde bis 23 Uhr. 8 bis 10 Mitarbeiter sind pro Schicht im Einsatz. Bis Dienstagnachmittag wur­den 900 Kilometer Strecke geräumt und dabei 106t Salz ein­ge­setzt. Die tie­fen Minusgrade erschwer­ten den Einsatz, da die Wirkung des Streuguts ab ca. ‑8 Grad nicht mehr gege­ben ist.

Bei die­sen Temperaturen besteht zudem die Gefahr, bei dem Einsatz eines Schneeschilds die Fahrbahndecke zu beschä­di­gen. Schnee und Eis an den Fahrbahnrand zu schie­ben setzt zudem par­kende Autos und Einfahrten zu bzw. blo­ckiert Geh- und Radwege. Auch der anhal­tende Schneefall erschwerte die Räumung.

Prioritär geräumt wur­den Hauptzufahrtstraßen, große Kreuzungen und für Feuerwehr, Rettungs- und Einsatzkräfte vor­ran­gige Bereiche. Die Stadt Grevenbroich weist dar­auf hin, dass gemäß Straßenreinigungs- und Gebührensatzung neben der Räumung der an ihre Grundstücke angren­zen­den Gehwege in vie­len Fällen auch die Räumung der Fahrbahn auf die Anlieger über­tra­gen ist.

Dies ist der Fall, wenn die Straßen oder Straßenabschnitte nicht in der Anlage 2 der Satzung auf­ge­führt sind. Diese kann auf der Homepage der Stadt Grevenbroich ein­ge­se­hen wer­den: https://​www​.gre​ven​broich​.de/​f​i​l​e​a​d​m​i​n​/​O​r​t​s​r​e​c​h​t​/​S​t​r​a​s​s​e​n​r​e​i​n​i​g​u​n​g​s​s​a​t​z​u​n​g​_​2​0​1​7​.​pdf

(89 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)