Baustellen: Schnee und Frost las­sen Maßnahmen seit Wochenbeginn ruhen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Kanal- und Tiefbaumaßnahmen in Neuss ste­hen seit Anfang der Woche still. Starker Schneefall und die durch­gän­gig fros­ti­gen Temperaturen sor­gen dafür, dass die Arbeiten vor­über­ge­hend ruhen müssen. 

Betroffen davon sind auf­sei­ten der Infrastruktur Neuss AöR (ISN), des Tiefbaumanagements Neuss (TMN) und der Stadtwerke Neuss unter ande­rem die Baumaßnahmen Grüner Weg (Kanal- und Straßenbau), Stresemannallee (Bau eines Regenklärbeckens), Mühlenstraße und Quirinusstraße (jeweils Kanalisation, Hausanschlüsse und Straßenbau), Rembrandtstraße (Gas- und Wasserleitungen inklu­sive Hausanschlüsse) und Nordkanalallee (Bau einer Fernwärmeleitung).

Wenn die Wetterprognosen zutref­fen, könn­ten wir spä­tes­tens ab Mitte der kom­men­den Woche wie­der Tag- und Nachttemperaturen im Plusbereich erwar­ten. Dann wer­den die Arbeiten schnellst­mög­lich wie­der­auf­ge­nom­men“, so Johannes Steinhauer, Betriebsleiter ISN und Leiter TMN in Personalunion.

Ausführliche Informationen zu den städ­ti­schen Baumaßnahmen kön­nen außer­dem im Internet unter www​.bau​stel​len​ra​dar​-neuss​.de abge­ru­fen werden.

(23 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)