Elektronisch ver­senk­bare Poller in der Fußgängerzone wer­den aktiviert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Gewerbetreibende und Passanten der Fußgängerzone bekla­gen seit lan­ger Zeit den unzu­läs­si­gen Fahrzeugverkehr in der Fußgängerzone Kölner Straße, Breite Straße und auf dem Marktplatz in Grevenbroich. 

Durch den Einbau elek­tro­nisch ver­senk­ba­rer Poller an den Zufahrten Ostwall, Bahnstraße und Kölner Straße und fest instal­lier­ter Absperrpfosten im Bereich Am Zehnthof hat die Stadt Grevenbroich die Voraussetzungen geschaf­fen, das unzu­läs­sige Befahren der Fußgängerzone dau­er­haft zu unterbinden.

Nachdem der Verwaltung jetzt auch die not­wen­dige Software zur Steuerung der Anlage vor­liegt und die Zufahrtsmöglichkeiten für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und des Rettungsdienstes geklärt sind, geht die Anlage am 16.02.2021 in Betrieb. Um die Warenanlieferung zu den ansäs­si­gen Gewerbebetrieben zu ent­zer­ren, wurde die zuläs­sige Lieferzeit um eine Stunde auf 7 – 12 Uhr ausgedehnt.

Auch Anwohnern aus dem Bereich Breite Straße, Kölner Straße und Am Markt ist das Befahren der Fußgängerzone inner­halb die­ser groß­zü­gi­gen Lieferzeiten gestat­tet. Außerhalb der zuläs­si­gen Lieferzeiten wer­den die Zufahrten zur Fußgängerzone ab 16.02.2021 grund­sätz­lich geschlos­sen sein.

In begrün­de­ten Ausnahmefällen kann eine Ausnahmegenehmigung zum Befahren der Fußgängerzone außer­halb der Lieferzeiten erteilt wer­den. Wenden Sie sich dies­be­züg­lich bitte an die Mitarbeiter der städ­ti­schen Verkehrslenkung, Tel. 02181 /​608–233 oder 608–265 oder per E‑Mail: verkehrslenkung@grevenbroich.de.

Berechtigte erhal­ten neben der schrift­li­chen Ausnahmegenehmigung einen Zahlencode bzw. Chip, um die Poller im Bedarfsfall selbst­stän­dig betä­ti­gen zu kön­nen. Die Verwaltung weist in die­sem Zusammenhang dar­auf hin, dass die Ausfahrt über soge­nannte Kontaktschleifen gesteu­ert wird und somit jeder­zeit mög­lich ist.

(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)