Verpasster Impftermin wegen extre­mer Wetterlage kann am Dienstag nach­ge­holt werden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Die extreme Wetterlage hat auch Auswirkungen auf den Start der Impfzentren in Nordrhein-Westfalen. 

Das Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat daher fest­ge­legt, dass die­je­ni­gen, die für Montag, den 8. Februar, einen Impftermin in einem der lan­des­wei­ten Impfzentren haben und wit­te­rungs­be­dingt nicht in der Lage sind, die­sen Termin wahr­zu­neh­men, ihn am Dienstag, dem 9. Februar, nach­ho­len können.

Dies ist dann zur glei­chen Uhrzeit wie zum ursprüng­li­chen Termin am Montag mög­lich. Das Impfzentrum des Rhein-​Kreises Neuss ist dar­auf eingestellt.

(53 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)