Angebot für Urnenwahlgräber in Dormagen erweitert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Seit 2018 besteht auf dem Friedhof in Nievenheim ein gemisch­tes Grabfeld mit Zweier- und Vierer-​Urnenwahlgräbern. Mittlerweile sind 33 Zweier-​Urnenwahlgräber belegt. 

Eine Erweiterung ist not­wen­dig gewor­den, die jetzt von den Technischen Betrieben ange­legt wurde. Es sind 63 Grabstätten für Zweier-​Urnenwahlgräber und sechs Grabstätten für Vierer-​Urnenwahlgräber geschaf­fen worden.

Dafür wur­den 190 Meter Einfassungen und rund 36 Quadratmeter Wege aus Betonstein ver­legt. Zum Verweilen laden zwei Ruhebänke ein und es wur­den 15 Meter Hainbuchenhecken gepflanzt.

Darüber hin­aus wird der­zeit auch in Straberg ein gemisch­tes Grabfeld errich­tet. In Stürzelberg soll im Laufe des Jahres eine Erweiterung erfolgen.

(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)