Gemeinde will Seniorencafés wei­ter­hin mit 4.800 Euro unterstützen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Auch 2021 will die Gemeinde die ört­li­chen SeniorenCafés wie­der mit ins­ge­samt 4.800 Euro unter­stüt­zen. So sieht es der am 21. Januar 2021 ein­ge­brachte Haushaltsentwurf vor. 

Die Senioren-​Cafés wer­den zumeist in Regie der ört­li­chen Schützenvereine und –bru­der­schaf­ten, sowie der kirch­li­chen Frauengemeinschaften betrie­ben und erfreuen sich bei älte­ren Menschen regen Zuspruchs.

Zu den Begleitumständen des viel zitier­ten demo­gra­fi­schen Wandels gehört näm­lich nicht allein die Tatsache, dass die Menschen immer älter wer­den, son­dern auch die Erfahrung, dass sie mit zuneh­men­dem Alter mehr und mehr zu ver­ein­sa­men drohen.

(43 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)