Ordnungsamt kon­trol­lierte Quarantäne-Anordnungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Am zurück­lie­gen­den Wochenende hat das Ordnungsamt zusam­men mit der Polizei ver­stärkt die Einhaltung von Quarantäne-​Anordnungen über­prüft. Insgesamt kon­trol­lier­ten sie 155 Haushalte mit 317 Personen. 

In zehn Fällen stell­ten die Ordnungshüter Verstöße gegen eine bestehende Quarantänepflicht fest und lei­te­ten ein Bußgeldverfahren ein. Neben den Kontrollen zur Einhaltung der Quarantäne-​Anordnungen über­prüf­ten Ordnungsamt und Polizei auch wie­der die Einhaltung der Regeln der Coronaschutzverordnung.

So zeig­ten die Ordnungskräfte ins­be­son­dere an beleb­ten Orten wie Knechtsteden, Zons und Tannenbusch starke Präsenz und wie­sen Bürger*innen auf die gel­ten­den Hygienevorschriften hin und ver­häng­ten ein Bußgeld wegen eines Maskenverstoßes. „Nichtsdestotrotz wer­den wir die hohe Präsenz auf­recht­erhal­ten und in den kom­men­den Wochen unsere Kontrollen fort­set­zen“, so Lierenfeld.

Damit es an den stark fre­quen­tier­ten Orten in Dormagen nicht zu voll wird, appel­liert der Bürgermeister an alle Touristen, den geplan­ten Spaziergang in der eige­nen Kommune zu machen und beliebte Ausflugsziele der­zeit nicht anzusteuern.

Gerade am Sonntag bei dem guten Wetter war es in Zons sehr voll. Bitte mei­den Sie Tagesausflüge dort­hin. Andernfalls müs­sen wir wei­tere Maßnahmen in Betracht zie­hen, um dem gro­ßen Besucherandrang ent­ge­gen­zu­wir­ken“, erklärt Lierenfeld.

(115 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)