Kripo ermit­telt nach Trickdiebstahl – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) In Korschenbroich waren am Freitagvormittag (29.1.) Trickbetrüger unter­wegs. Gegen 12 Uhr stellte sich ein unbe­kann­ter Mann einer Anwohnerin der Rochusstraße als Mitarbeiter einer Heizungsmontagefirma vor. 

Er gab an, die Wasserleitungen prü­fen zu müs­sen, da es in der Vergangenheit ver­mehrt zu Verstopfungen gekom­men sei. Dazu sollte die Frau per­ma­nent den Wasserhahn betä­ti­gen und zwi­schen war­men und kal­ten Wasser wech­seln. Der Unbekannte stand wäh­rend der gesam­ten Zeit im Türrahmen.

Als die Geschädigte miss­trau­isch wurde und den Mann der Wohnung ver­wies, bemerkte sie im Hausflur des Mehrfamilienhauses eine wei­tere, männ­li­che Person. Als sie merkte, dass Teile ihres Schmucks fehl­ten, infor­mierte sie umge­hend die Polizei. Die Betroffene beschreibt den Täter wie folgt:

  • Der Mann ist etwa 25 bis 35 Jahre alt, circa 175 bis 185 Zentimeter groß und hatte nach Angaben der Seniorin „süd­län­di­sches” Erscheinungsbild.
  • Er trug kurze, schwarze Haare, war von kor­pu­len­ter Statur und trug einen blauen Pullover und eine schwarze Hose.
  • Die zweite Person kann nicht beschrie­ben werden.

Das Kommissariat 23 der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise zu den beschrie­be­nen Personen oder zu Beobachtungen am Tatort nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(51 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)