Kreisgesundheitsamt: Unterstützung durch ein Bundeswehr-Kontingent

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Im Rhein-​Kreis Neuss hat ein neues Bundeswehr-​Kontingent sei­nen Dienst ange­tre­ten. Sein Auftrag ist die Hilfe bei der Durchführung der Corona-​Schnelltests bei Besuchern und Mitarbeitern in den Seniorenheimen. 

Dadurch soll das Pflegepersonal ent­las­tet wer­den. Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke begrüßte die Soldatinnen und Soldaten im Kreissitzungssaal in Grevenbroich. „Die Kräfte der Bundeswehr sind eine starke und zuver­läs­sige Hilfe in unse­rem Corona-​Team und ein wich­ti­ger Baustein im Bemühen um eine schnellst­mög­li­che Nachverfolgung und Unterbrechung der Infektionsketten“, so Petrauschke.

Truppensteller des neuen Kontingents ist das Artillerie-​Lehr-​Bataillon 325 aus Munster in der Lüneburger Heide in Niedersachsen. Es han­delt sich um aktu­ell 19 Soldatinnen und Soldaten, die nach einer Schulung im Gesundheitsamt bis zum 16. Februar im Kreis aktiv sein wer­den. Ihre Einsatzorte sind ins­ge­samt neun Altenpflegeheime. Weitere Einrichtungen die­ser Art wer­den ver­mut­lich dazukommen.

Die Kooperation geschieht in Zusammenarbeit des Kreisverbindungskommandos der Bundeswehr unter Leitung von Lothar Peschges mit dem Krisenstab des Rhein-​Kreises Neuss, dem Kreisdirektor Dirk Brügge vor­steht. Nach einem ent­spre­chen­den Hilfeleistungsantrag waren und sind bereits Soldaten und zivile Mitarbeiter der Bundeswehr an sie­ben Tagen in der Woche im Zwei-​Schicht-​System in der Kontaktnachverfolgung im Corona-​Team tätig.

(61 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)