Coronavirus: Schließung einer Gruppe der Kita Kleine Weltentdecker

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Ein naher Angehöriger einer Erzieherin einer Gruppe der Kindertagesstätte Kleine Weltentdecker wurde posi­tiv auf SARS-​CoV 2 getestet. 

Die Erzieherin zeigt zwi­schen­zeit­lich auch Symptome, so dass die Kinder der Gruppe vor­erst nicht in der Kita betreut wer­den kön­nen und zu Hause iso­liert wer­den sol­len, bis die wei­tere Vorgehensweise mit dem Gesundheitsamt abge­stimmt ist.

Da die Gruppen der­zeit streng von­ein­an­der getrennt wer­den und die Kinder kei­nen Kontakt zu den übri­gen Gruppen haben, sind die ande­ren Kinder nicht direkt betrof­fen. Die Erzieherinnen, die eben­falls ges­tern in der Gruppe tätig waren oder zu der Erzieherin Kontakt hat­ten, wur­den vor­sorg­lich vom Dienst befreit.

Die Gemeinde Rommerskirchen weist auch noch­mal auf den „ein­ge­schränk­ten Pandemiebetrieb“ der Kitas hin.

(115 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)