Neusser erhält renom­mier­ten Musikpreis: Simon Cohnitz mit Uncle Remus erfolgreich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Die Band “Uncle Remus” mit ihrem Neusser Bassisten Simon Cohnitz hat beim 38. Deutschen Rock- und Pop-​Preis in der Kategorie “Bestes tra­di­tio­nel­les Bluesalbum 2020” für ihr Erstlingswerk “Keep the devil busy” den zwei­ten Platz erhalten. 

Der deut­sche Rock- und Pop-​Preis, der im Corona-​Jahr 2020 in 126 Kategorien ver­lie­hen wurde, ist der älteste und größte Bundeswettbewerb für Rock- und Popmusikgruppen sowie Einzelinterpreten aller musik­sti­lis­ti­schen Bereiche.

Unter den frü­he­ren Preisträgern fin­den sich viele bekannte Namen wie PUR, Juli oder Luxuslärm. „Wir freuen uns sehr, mit unse­rem Debütalbum gleich so eine hohe Platzierung erreicht zu haben”, so Cohnitz.

Wir freuen uns aber noch mehr dar­auf, hof­fent­lich sehr bald wie­der unsere Musik Live-​Publikum prä­sen­tie­ren zu können.”

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)