Brand an Gillbachschule war schnell gelöscht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Am Montagnachmittag um 16.48 Uhr erhielt die Freiwillige Feuerwehr eine ent­spre­chende Alarmmeldung und rückte vor­sichts­hal­ber mit den kom­plet­ten Löschzügen Rommerskirchen und Nettesheim in gro­ßer Besetzung aus. 

Während zahl­rei­che Einsatzkräfte und Fahrzeuge das Umfeld sicher­ten, bot sich den Feuerwehrleuten vor Ort ein nicht über­mä­ßig dra­ma­ti­sches Bild. Ein Papiercontainer war in Brand gera­ten, wobei in der Folge drei von rund 15 Müllcontainern zer­stört wur­den, die sich nahe den Fahrradständern auf dem Gelände des Schulhofs befanden.

Nach Auskunft von Daniel Krey, der im Ordnungsamt des Rathauses für Feuerwehrbelange zustän­dig ist, konn­ten die Feuerwehrleute den Brand bin­nen kur­zer Zeit unter Kontrolle brin­gen und löschen.

(104 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)