Stärkung der Neusser City: Neuausrichtung des Beirates zum „Innenstadtstärkungsprogramm“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Mit einer Neuausrichtung der Arbeit und Zusammensetzung des Beirates zum „Innenstadtstärkungsprogramm“ will Bürgermeister Reiner Breuer einen „Runden Tisch“ zur Stärkung der Neusser City schaffen. 

Eine ent­spre­chende Beratungsunterlage, die der Rathauschef letzte Woche bereits den Spitzen der loka­len Politik im Ältestenrat ange­kün­digt hatte, wurde heute im Verwaltungsvorstand zur Beratung in den Ratsgremien freigegeben.

Der Beirat soll nach Vorstellung des Bürgermeisters in sei­ner Zusammensetzung „brei­ter auf­ge­stellt“ wer­den als bis­her. So sol­len neben Politik, Vertretern der Zukunftsinitiative Innenstadt (ZIN) und Neuss Marketing auch erst­mals die IHK Mittlerer Niederrhein, die Gewerkschaft ver.di, der Handelsverband, die Eigentümer mit über „Haus & Grund“, die Dehoga sowie die unter „Neuss ver­eint“ zusam­men geschlos­se­nen Gastronomiebetriebe aktiv ein­bin­den ein­ge­bun­den werden.

Ziel ist, dass wir gemein­same Ziele und Maßnahmen zur Stärkung der City ver­ab­re­den, damit wir auch nach Corona und in wei­te­rer Zukunft eine attrak­tive und leben­dige Innenstadt genie­ßen kön­nen“, so Breuer. Die Neusser City stehe neben den Auswirkungen der Corona-​Pandemie ohne­hin vor gro­ßen Herausforderungen, die nur in einer gemein­sa­men Kraftanstrengung einer Vielzahl von Akteuren bewäl­tigt wer­den könne.

Der Strukturwandel, die Digitalisierung und der Klimaschutz mit nach­hal­ti­ger Mobilität erfor­der­ten neue Lösungen, ins­be­son­dere zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität und Erreichbarkeit der Innenstadt. Diesen und wei­te­ren Aufgaben könne sich der Beirat stel­len und Vorschläge für und mit der Politik erarbeiten.

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)