Mitgliederversammlung – Zusammenschluss: Verein gegen Fluglärm

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Am ver­gan­ge­nen Donnerstag hat unsere Mitgliederversammlung, aktu­ell digi­tal, ein­stim­mig beschlos­sen, dass sich unser Verein BAF Korschenbroich e.V. und die Initiative Gegen Fluglärm MG-​Ost zu BAF Korschenbroich und Mönchengladbach e.V., Bündnis gegen Abgase und Fluglärm zusammenschließen.

Wir freuen uns dar­auf, uns gemein­sam für den „west­li­chen Teil” der Fluglärmbetroffenen des Flughafens DUS ein­zu­set­zen. Durch die Erfahrungen und Expertisen von Frederick Skupin, unse­rem neuen stell­ver­tre­ten­den Vorsitzenden, und Hajo Siemes, der das Fluglärmthema in sei­ner neuen poli­ti­schen Rolle als Bürgermeister wei­ter­hin unter­stüt­zen will, erwar­ten wir eine Stärkung und mehr Gewicht gegen­über der Flughafengesellschaft und der Politik in Korschenbroich und Mönchengladbach.

In ihrem Kassenbericht berich­tete unsere Kassiererin Gabi Pauly über die solide Kassenlage und erwähnte auch die trotz Corona-​Krise ange­stie­gene Mitgliederzahl.

Gleichzeitig hat die Mitgliederversammlung eine Erweiterung unse­res Tätigkeitsfeldes beschlos­sen, indem die allei­nige Fokussierung auf den Flughafen Düsseldorf aus unse­rer Satzung ent­fernt wird und wir damit auch den Verkehrslandeplatz Mönchengladbach und seine Expansionswünsche in unser Wirken mit einbeziehen.

(87 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)