Baumfällungen auf dem Lärmschutzwall in Delhoven

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Auf dem Lärmschutzwall an der L280 in Delhoven, gegen­über des Supermarkt-​Parkplatzes, müs­sen aus Sicherheitsgründen Bäume gefällt werden. 

Betroffen sind knapp 100 Bäume – vor­nehm­lich wild aus­ge­trie­bene Robinien. Teilweise sind sie von Pilz befal­len, haben Rindenablösungen oder Höhlungen im Wurzelbereich. Andere sind zu gro­ßen Teilen abge­stor­ben. Die Bäume sind umsturz­ge­fähr­det und wer­den in die­sen Tagen gefällt.

Durch den schnel­len Nachwuchs der Robinienwildaustriebe wird der Wall zeit­nah wie­der natür­lich begrünt werden.

(16 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)