Multifunktionsanlage soll Freizeitmöglichkeiten in Horrem erweitern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Stadt Dormagen plant eine Erweiterung des Sportzentrums in Horrem am Rudolf-​Harbig-​Weg. Auf dem Gelände der ehe­ma­li­gen Tennisanlage soll eine öffent­lich zugäng­li­che Multifunktionsanlage ent­ste­hen. Derzeit lau­fen die Ausschreibungen für ein Planungsbüro.

Wir alle stel­len gerade fest, wie sehr uns Bewegung fehlt und wie wich­tig ein regel­mä­ßi­ger sport­li­cher Ausgleich ist“, sagt Bürgermeister Erik Lierenfeld. „Die Horremerinnen und Horremer kön­nen sich dar­auf freuen, dass hof­fent­lich das Sportzentrum bald wie­der für alle zugäng­lich ist und die Multifunktionsanlage noch im Laufe des Jahres in Betrieb genom­men wer­den kann.“

Geplant ist der Bau eines Multifunktionsplatzes für Fuß- und Basketball sowie ein Volleyballplatz mit Mehrfachverwendung sowie unter­schied­li­che Sportgeräte für Kinder und Jugendliche. Um auch klei­ne­ren Kindern die Möglichkeit zur Bewegung zu geben, ist zudem ein Kleinkinderbereich mit Aufenthaltsmöglichkeit für Eltern geplant sowie ein eben­erdi­ges Trampolin.

Der Sportpark in Horrem ist ste­tig wei­ter­ent­wi­ckelt wor­den. So ent­stand auf dem Gelände im Jahr 2000 der Skaterpark, der 2019 erwei­tert wurde. Auch wur­den Ende ver­gan­ge­nen Jahres ein Kunstrasenplatz und eine moderne LED Spiel- und Trainingsbeleuchtung instal­liert. Mithilfe von errich­te­ten Grillstellen sind zudem zusätz­li­che Aufenthaltsmöglichkeiten geschaf­fen wor­den. Um das Angebot wei­ter zu ver­bes­sern, legte die Stadt Dormagen 2017 einen durch Spenden und Eigenmittel finan­zier­ten Dirt-​Park an. Dieser wurde Ende ver­gan­ge­nen Jahres wie­der runderneuert.

Für die Multifunktionsanlage am Rudolf-​Harbig-​Weg erstellte der städ­ti­sche Sportservice Ende August ein umfang­rei­ches Konzept und reichte den Antrag auf Landesfördermittel im Herbst 2020 ein. „Wir sind sehr glück­lich, dass unser Antrag geneh­migt wurde und die Kosten zu 100 Prozent über­nom­men wer­den“, sagt Sportserviceleiter Swen Möser. Die kal­ku­lier­ten Kosten lie­gen bei rund 600.000 Euro.

Geplante Multifunktionsanlage Horrem. Karte: Stadt
(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)