Sekundarschule Dormagen macht gute Erfahrungen mit Homeschooling

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Anfang der letz­ten Woche ist der Unterricht für alle Dormagener Schülerinnen und Schüler wie­der gestar­tet. Allerdings fin­det er auf­grund der Pandemie nicht im Klassenzimmer statt, son­dern virtuell. 

Die Städt. Sekundarschule macht dabei gute Erfahrungen mit Homeschooling und infor­miert dar­über am 23. Januar beim digi­ta­len Schnuppertag.

Bereits seit gerau­mer Zeit berei­tet sich die Sekundarschule auf die mög­li­chen Szenarien zum Distanzlernen vor. Hierzu wurde die Arbeitsgruppe „Digitalisierung“ gegrün­det, die die not­wen­di­gen Prozesse zum Homeschooling steu­ert und orga­ni­siert. In zahl­rei­chen Videokonferenzen mit der Gruppe „Digitalisierung“, mit dem gesam­ten Kollegium sowie den ein­zel­nen Fachschaften wurde ein gemein­sa­mer Fahrplan für den erfolg­rei­chen Unterricht wäh­rend eines Lockdowns entwickelt.

Wir sind her­vor­ra­gend auf­ge­stellt, um alle Fächer nach dem regu­lä­ren Stundenplan zu unter­rich­ten“, sagt Schulleiterin Bettina Mazurek. Alle Klassen haben nun einen Stundenplan für die gesamte Zeit des Lockdowns erhal­ten, der sich eins zu eins am regu­lä­ren Stundenplan orientiert.

Bei der Erstellung der Pläne wurde dar­auf geach­tet, dass die Methodik vari­iert. So besteht der Stundenplan aus Videokonferenzen (bei unge­fähr der Hälfte aller Stunden), Projekten, Aufgaben und der bereits bekann­ten Lernplanarbeit in den Lernbüros“, erläu­tert Ramona Krekovic, didak­ti­sche Leitung der Sekundarschule. „Dank unse­res Konzepts „Schule im Aufbruch” sind unsere Schülerinnen und Schüler mit dem Konzept des eigen­ver­ant­wort­li­chen Arbeitens anhand von dif­fe­ren­zier­ten Lernplänen in den Lernbüros bereits bes­tens ver­traut.“, so Krekovic wei­ter. Im Regelbetrieb fin­den die Lernbüros zusätz­lich zum her­kömm­li­chem Fachunterricht in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch statt.

Zusätzlich zum Unterricht fin­den pro Woche zwei Lernberatungsstunden in Form von Videokonferenzen mit der Klasse und dem Klassenleitungsteam statt. Zudem fin­det pro Woche eine Stunde „Soziales Lernen“ mit min­des­tens einem Mitglied der Klassenleitung, einer Sozialarbeiterin und der Klasse als Videokonferenz statt. „Hierdurch sol­len Lernschwierigkeiten und andere Probleme früh­zei­tig erkannt wer­den, sodass sei­tens der Schule adäquat reagiert wer­den kann“, sagt die Schulleiterin.

Für alle Schülerinnen und Schüler wurde eine schrift­li­che Anleitung ver­fasst, um die digi­tale Plattform nut­zen zu kön­nen. Ein Elternbrief infor­miert zudem auf der Homepage der Sekundarschule über alles rund um das Homeschooling: der Ablauf des Unterrichts auf Distanz, Benotung, Anwesenheitspflicht bei Videokonferenzen und wie Entschuldigungen und Krankmeldungen ein­ge­reicht wer­den können.

Um unser Repertoire an facet­ten­rei­chen und schü­ler­ak­ti­vie­ren­den digi­ta­len Tools ste­tig wei­ter aus­zu­bauen, neh­men die Kolleginnen und Kollegen wöchent­lich an unter­schied­li­chen digi­ta­len Workshops teil“, sagt Mazurek. „Wir wis­sen, dass es sich für unsere Schülerinnen und Schüler um eine her­aus­for­dernde Zeit han­delt. Dennoch sind wir über­zeugt, dass wir best­mög­lich vor­be­rei­tet sind, um ihnen auch zukünf­tig zu Lernerfolgen zu ver­hel­fen und ihre Potenziale wei­ter zu entfalten.“

Darum lädt die Sekundarschule Dormagen für Samstag, 23. Januar auch alle Viertklässler und deren Eltern zu einem digi­ta­len Schnuppertag unter www​.sekun​dar​schule​-dor​ma​gen​.de/​s​c​h​n​u​p​p​e​r​tag ein. Jeweils um 9 Uhr, 10.30 Uhr und 12 Uhr kön­nen sich Interessierte bei digi­ta­len Gesprächsrunden über die Sekundarschule und ihr Konzept sowie das Homeschooling infor­mie­ren. Die Teilnahme ist unter www​.sekun​dar​schule​-dor​ma​gen​.de/​s​p​r​e​c​h​s​t​u​nde möglich.

(53 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)