Trunkenheitsfahrt endet vor Baum – Fahrer unverletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Mittwoch (13.01.), gegen kurz nach 8 Uhr, rückte die Polizei zum Hemmerdener Weg aus. Dort sei ein Auto gegen einen Baum gefah­ren, mel­de­ten andere Verkehrsteilnehmer. 

Der Fahrer, ein 56-​jährige Mann, hatte offen­bar keine Verletzungen davon getra­gen. Doch wie war es zu dem Unfall gekom­men? Ein Atemalkoholtest ließ zumin­dest einen deut­li­chen Verdacht auf­kom­men. Der Wert der gemes­se­nen Konzentration im Atem des Verunglückten lag fast dop­pelt so hoch, wie der straf­recht­lich rele­vante Promille-Grenzwert.

Der 56-​Jährige musste die Beamten zur Wache beglei­ten, wo ein Arzt eine Blutprobe ent­nahm. Den Führerschein des Betrunkenen stell­ten die Beamten sicher und lei­te­ten ein Strafverfahren gegen ihn ein. Sein stark beschä­dig­tes Auto musste von einem Abschleppdienst gebor­gen werden.

(75 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen