Handy und Kopfhörer „abge­zo­gen” – Polizei sucht Zeugen eines Raubüberfalls

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Mittwochabend (13.01.) soll es, gegen 21:15 Uhr, zu einem Raub in der Neusser Innenstadt gekom­men sein. Ein 19-​jähriger Neusser schil­derte der Polizei, dass er als Fahrgast der Buslinie 849 vom Erfttal in Richtung Innenstadt unter­wegs war.

An der Haltestelle Harffer Straße sol­len zwei Unbekannte, im geschätz­ten Alter von 18 bis 19 Jahren, in den Bus gestie­gen sein. Während der Fahrt soll ihn einer aus dem Duo fest­ge­hal­ten haben, gleich­zei­tig durch­suchte ihn sein Komplize und nahm dem 19-​Jährigen des­sen Handy und Kopfhörer ab.

Anschließend ver­schwan­den die Täter samt ihrer Beute an der Haltestelle „Stadthalle” in Richtung Stresemannallee. Das unver­letzte Opfer kon­tak­tierte dar­auf­hin den Busfahrer, der die Polizei infor­mierte. Die flüch­ti­gen Tatverdächtigen kön­nen fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • Erste Person: etwa 185 Zentimeter groß, schlanke Statur, beklei­det mit einer wei­ßen Kapuzenjacke und einer grauen Jogginghose,
  • Zweite Person: nor­male bis unter­setzte Figur, dunk­le­rer Hautteint und kom­plett schwarz bekleidet.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 22 unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(158 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)