Falscher Heizungsableser in der Innenstadt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Montag (11.01.) erhielt eine Neusserin zwi­schen 9 Uhr und 9:30 Uhr Besuch von einem angeb­li­chen Heizungsableser. 

Die Seniorin ließ ihn in ihre Wohnung und beglei­tete ihn durch die Räume zu den ein­zel­nen Heizungen; ledig­lich ein­mal sei sie kurz in einen ande­ren Raum gegan­gen. Der Mann habe danach noch eine wei­tere Heizung unter­sucht und sei gegangen.

Am Abend jedoch musste sie den Verlust von Schmuck aus ihrem Schlafzimmer fest­stel­len. Die Neusserin infor­mierte die Polizei. Nach der­zei­ti­gem Stand ist davon aus­zu­ge­hen, dass es sich bei dem Mann nicht um einen Heizungsableser, son­dern um einen dreis­ten Trickdieb han­delte, der in einem unbe­ob­ach­te­ten Moment den Schmuck an sich nahm.

Das Kriminalkommissariat 12 hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Es wer­den Zeugen gesucht, die den unbe­kann­ten Mann am Montag (11.01.), etwa gegen 9 Uhr bis 9:30 Uhr, am Rheinwallgraben in der Neusser Innenstadt beob­ach­tet haben und Hinweise geben können.

  • Der Mann soll etwa 35 bis 40 Jahre alt und circa 170 Zentimeter groß sein.
  • Er war von kor­pu­len­ter Statur und hatte dunkle Haare.

Zeugen wer­den gebe­ten, sich unter der Nummer 02131 300–0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(39 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen