Rücksichtslose Fahrt endet in Kaarst – Polizei setzt Hubschrauber bei Fahndung ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst, Korschenbroich (ots) Durch seine rück­sicht­lose und ris­kante Fahrweise fiel am Sonntag (10.01.), gegen 13:30 Uhr, ein Mann am Steuer eines grü­nen VW Golf auf.

Im Bereich Korschenbroich-​Raderbroich gefähr­dete der Kraftfahrer einen Fußgänger, als er das Rotlicht einer Ampel an der Landstraße 382 miss­ach­tete. Kurz dar­auf erreich­ten die Polizei wei­tere Hinweise auf die ver­kehrs­ge­fähr­dende Fahrweise des bis dato Unbekannten.

Streifenwagen fahn­de­ten nach dem beschrie­be­nen Golf und auch ein Polizeihubschrauber unter­stützte die Suche. Der ver­las­sene Pkw konnte letzt­lich in Kaarst an der Düsselstraße geparkt und ver­las­sen auf­ge­fun­den werden.

  • Der vor­ma­lige Fahrer, nach Zeugenaussagen ein Mann um die 40 Jahre alt, mit dunk­len kur­zen Haaren, einem Drei-​Tage-​Bart und süd­län­di­schem Erscheinungsbild, hatte seine Flucht offen­bar zu Fuß fort­ge­setzt und konnte im Rahmen der Fahndung nicht mehr ange­trof­fen werden.

Die Polizei ermit­telte den Duisburger Halter des inzwi­schen zu Beweiszwecken sicher­ge­stell­ten VW Golf. Der Duisburger bestrei­tet bis­lang, die Verkehrsverstöße bezie­hungs­weise Straftaten began­gen zu haben. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dau­ern an.

Zeugen, die Angaben zu der Straßenverkehrsgefährdung oder zu einem mög­li­chen Tatverdächtigen machen kön­nen, wer­den gebe­te­ten, unter der Telefonnummer 02131 300–0 mit dem Verkehrskommissariat in Kaarst Kontakt aufzunehmen.

(379 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)