Schwerer Verkehrsunfall in Bösinghoven

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Bösinghoven – Um 16.20 Uhr am Sonntagnachmittag wur­den die Löschzüge Osterath und Lank-​Latum, die Löschgruppe Bösinghoven und der Führungsdienst der Feuerwehr Meerbusch zu einem Verkehrsunfall „An der Autobahn” in Bösinghoven alarmiert.

Dort prallte ein Pkw gegen einen Baum, so dass die bei­den Insassen ein­ge­klemmt wur­den. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr began­nen sofort in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst mit der Befreiung der Personen, die anschlie­ßend ver­letzt in umlie­gende Krankenhäuser gebracht wurden.

Nach über einer Stunde endete der Einsatz für die Feuerwehr und die Feuerwehrleute konn­ten ihre Wachen anfahren.

Über Schadenshöhe und ‑ursa­che kann die Feuerwehr Meerbusch keine Aussage machen.

(656 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)