Seitenscheibe von Linienbus zerstört

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) Am spä­ten Dienstagabend (05.01.), gegen 23:20 Uhr, wurde die Seitenscheibe eines Linienbusses an der Bushaltestelle „Am Rathaus” in Kaarst zerstört.

Ein bis­lang unbe­kann­ter Fahrgast geriet an der Haltestelle aus bis­lang noch unbe­kann­ten Gründen mit dem Busfahrer in Streit. Als das Fahrzeug schließ­lich los­fuhr, warf der Aggressor eine Flasche gegen die Seitenscheibe, wor­auf diese zerbrach.

Anschließend flüch­tete der junge Mann gemein­sam mit sei­nen bei­den Begleitern. Erste Ermittlungen erga­ben, dass es sich bei dem Fahrgast um einen Mann aus Neuss han­deln dürfte.

  • Dieser hatte dunkle Haare und einen Vollbart.
  • Eine der Begleitpersonen hatte röt­li­che Haare und war etwa 170 Zentimeter groß, ein Zweiter war zirka 17 Jahre alt und hatte blon­des Haar.

Die Ermittlungen dau­ern an, ein Strafverfahren wurde ein­ge­lei­tet. Hinweise auf die Unbekannten wer­den erbe­ten an das Kriminalkommissariat 23 in Kaarst unter der Telefonnummer 02131 3000.

(58 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)