Auseinandersetzung in Wohnung – Richter ord­net Untersuchungshaft wegen ver­such­ten Mordes an

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Stadtmitte (ots) In der Nacht von Montag auf Dienstag (4./5.1.), gegen 4:15 Uhr, wurde die Polizei zu einem Wohnhaus in der Grevenbroicher Stadtmitte geru­fen; dort war es zu einer Auseinandersetzung gekommen.

Nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei soll ein 60-​jähriger Grevenbroicher seine Ehefrau in der Wohnung mit einem Messer ange­grif­fen und ver­letzt haben. Nachdem ein erwach­se­ner Sohn auf die Auseinandersetzung auf­merk­sam gewor­den war, ver­ließ der Verdächtige das Haus. Der 60-​Jährige war offen­bar zu Freunden geflüch­tet und konnte dort wider­stands­los durch Polizeibeamte fest­ge­nom­men werden.

Er stand offen­bar unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Ein Arzt ent­nahm ihm eine Blutprobe. Die ver­letzte Frau wird in einem Krankenhaus behan­delt. Lebensgefahr besteht nach der­zei­ti­gem Informationsstand nicht.

Unter Leitung der Polizei Düsseldorf ist eine Mordkommission ein­ge­rich­tet wor­den. Der Verdächtige lässt sich anwalt­lich ver­tre­ten und schweigt bei der Polizei zu den Vorwürfen. Eine mög­li­che Tatwaffe konnte sicher­ge­stellt werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach erfolgte am Mittwoch (06.01.) die Vorführung am Amtsgericht Mönchengladbach. Ein Richter ord­nete antrags­ge­mäß Untersuchungshaft wegen ver­such­ten Mordes gegen den Grevenbroicher an. Die Ermittlungen dau­ern an.

(118 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)