Drei Festnahmen – Wo waren die Verdächtigen aktiv?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Reuschenberg (ots) In der Nacht von Montag auf Dienstag (4./5.1.) mel­dete ein Anwohner in Reuschenberg ver­däch­tige Personen, die mit einem Mietwagen unter­wegs waren. 

Der Zeuge hatte sich rich­ti­ger­weise bei der Polizei gemel­det und ange­ge­ben, dass der graue SUV die Finkenstraße und die Reuschenberger Straße befuhr.

Zivilbeamte konn­ten um kurz nach 3 Uhr den ver­däch­ti­gen grauen Seat Ateca mit Euskirchener Kennzeichen „An der Schleppbahn” kon­trol­lie­ren. Im Fahrzeug befin­den sich drei Männer im Alter von 27 bis 37 Jahren; bei ihnen wur­den Werkzeuge und elek­tro­ni­sche Geräte gefun­den, die übli­cher­weise zum Diebstahl von Autos ein­ge­setzt werden.

Das Trio wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und fragt, wer wei­tere ver­däch­tige Beobachtungen gemacht hat. Mögliche Geschädigte, die den Diebstahl ihres Fahrzeugs bis­her nicht fest­ge­stellt oder aktu­elle Veränderungen und Beschädigungen an ihren Autos noch nicht gemel­det haben, wer­den um einen Anruf bei der Polizei gebeten.

Hinweise nimmt das zen­trale Kommissariat 14 unter der Rufnummer 02131 3000 entgegen.

(99 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen