Öfffentlicher Bücherschrank: Mit fri­schem Lesefutter gefüllt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Frisch befüllt weckt er die Leselust: Der öffent­li­che Bücherschrank auf dem Korschenbroicher Kirchplatz lädt dazu ein, sich rund um die Uhr ganz unbü­ro­kra­tisch und kos­ten­frei ein Buch aus­zu­su­chen und es mit nach Hause zu nehmen. 

Nach der Lektüre kann man das Exemplar zurück­brin­gen oder durch ein ande­res Buch erset­zen, wenn man möchte. Die Idee des Entdeckens, Tauschens und Weitergebens ist auf einer Erklärtafel erläutert.

Bereits seit 2012 steht das 2,20 Meter hohe Stahl-​Möbel mit sei­nem charmant-​rostigen Look im Schatten der St. Andreas-​Kirche und war damals das erste Exemplar die­ser Art im Rhein-​Kreis Neuss.

Der wet­ter­feste Schutz für rund 250 Bücher wurde als RWE-​Spende in die Obhut der Initiative „Korschenbroich liest“ gege­ben, Projektleiterin Dr. Rita Mielke über­nahm die Patenschaft für den Bücherschrank. Sie hat die ein­zel­nen Fächer nun gerade mit neuem Lesefutter gefüllt. Vom Sachbuch bis zum Roman, von der Kinder- bis zur Weltliteratur kann man darin Schätze entdecken.

(59 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)