Neues Tanklöschfahrzeug für den Löschzug Furth

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am ver­gan­ge­nen Montag, den 21.12.2020 hat Dezernent Holger Lachmann offi­zi­ell ein neues Tanklöschfahrzeug an den Löschzug Furth über­ge­ben. Der Vorgänger des Fahrzeuges hat seit 1994 treue Dienste geleis­tet, und darf nun in den Ruhestand gehen.

Das neue TLF (für TankLöschFahrzeug) kommt mit einer Gruppenkabine mit Platz für 9 Einsatzkräfte und bringt 3000 Liter Löschwasser sowie 120 Liter Schaummittel mit. Da es auch zur Wasserförderung vor­ge­se­hen ist, hat es 1000 Meter Schlauchleitung an Bord, wei­ter­hin eine zusätz­li­che trag­bare Pumpe (Tragkraftspritze) und 2 Faltbehälter als Vorratsbecken. Ein Wasserwerfer gehört eben­falls zur Ausstattung.

Auch wenn der Schwerpunkt auf der Brandbekämpfung und der Wasserförderung liegt kön­nen den­noch einige tech­ni­sche Hilfeleistungen klei­ne­ren Umfanges durch­ge­führt wer­den, unter ande­rem ist eine Kettensäge und Handwerkszeug dabei.

Das Fahrzeug ist mit einem gelän­de­gän­gi­gem Allradantrieb aus­ge­stat­tet und wird als TLF3000 bezeich­net. Wir wün­schen dem Löschzug Furth all­zeit gute Fahrt und immer eine sichere Rückkehr von allen Einsätzen.

(69 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)