Preisanpassungen des VRR und VRS zum 1. Januar 2021 auch für Stadtbus-Kund*innen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Da die Verkehrsverbünde Rhein-​Sieg (VRS) und Rhein-​Ruhr (VRR) zum 1. Januar 2021 die Preise anpas­sen wer­den, sind auch die Kundinnen und Kunden der Stadtbus-​Gesellschaft Dormagen betroffen. 

Die Wochen‑, Monats‑, Abonnementtickets erhöht der VRS gering­fü­gig; das Azubiticket kos­tet bei­spiels­weise künf­tig 64,10 Euro anstatt bis­her 62,10 Euro.

Im VRR redu­zie­ren sich die Preise in der ver­bund­weit gül­ti­gen Preisstufe D, die übri­gen Preise blei­ben auf dem Vorjahresniveau. Bei SchokoTickets, ÜT-​SchülerTickets VRS/​VRR, YoungTickets und BärenTickets blei­ben die Fahrpreise eben­falls unver­än­dert zum Vorjahr. Dies gilt auch für die 4er-​Tickets der Preisstufe B sowie 24-​Stunden- und 48-Stunden-Tickets.

Alle noch in die­sem Jahr gekauf­ten Einzeltickets, 4er-​Tickets sowie Tages- und Zusatztickets von VRS und VRR kön­nen bis 31. März 2021 genutzt wer­den. Zudem kön­nen bis 31. Dezember 2023 Fahrausweise des alten Tarifes umge­tauscht wer­den, ein Bearbeitungsentgelt wird hier­für nicht erhoben.

Aufgrund der Preisanpassungen zum 1. Januar 2021 haben Abonnentinnen und Abonnenten das Recht der außer­or­dent­li­chen Kündigung. Wer hier­von Gebrauch machen möchte, wird gebe­ten, das Abonnement bis spä­tes­tens 31. Dezember 2020 schrift­lich zu kündigen.

Weitere Informationen gibt es im StadtBus-​Kundencenter am Dormagener Bahnhof, Willy-​Brandt-​Platz 1, mon­tags bis frei­tags von 7 bis 18 Uhr und sams­tags von 8 bis 12 Uhr sowie tele­fo­nisch unter 02133 19449 oder 02133 272625. An Heiligabend und Silvester bleibt das Kundencenter geschlossen.

(119 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)