Diebe gaben sich als Polizisten aus – Polizei fahn­det nach grauem Mazda 6

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) Am Sonntagabend (Vierter Advent, 20.12.), gegen 21:00 Uhr, parkte ein LKW aus Weißrussland an der Neusser Straße /​Polostraße in Jüchen.

Plötzlich hielt ein grauer Mazda 6 neben dem Fahrzeug. Nach ers­ten Informationen sol­len aus dem Wagen drei unbe­kannte Männer aus­ge­stie­gen sein und dem Fahrer und Beifahrer eine Art Ausweis vor­ge­hal­ten haben. Sie sol­len sich hier­bei als Zivilpolizisten aus­ge­ge­ben haben.

Die ver­meint­li­chen Polizisten hät­ten ange­ge­ben, eine „Falschgeldkontrolle” durch­zu­füh­ren, wor­auf­hin Fahrer und Beifahrer ihr Bargeld aus­hän­dig­ten. Erst als die ver­meint­li­chen Ordnungshüter mit dem Geld und dem Mazda ver­schwan­den, erkann­ten die Geschädigten die Situation und infor­mier­ten die echte Polizei.

  • Die fal­schen Ermittler waren nach Einschätzung der Opfer etwa 30 bis 40 Jahre alt und 170 bis 180 Zentimeter groß.

Hinweise wer­den erbe­ten an das Grevenbroicher Kriminalkommissariat 24 unter der Telefonnummer 02131 3000.

(83 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)