Kirchengemeinde über­gibt Weihnachtsplätzchen an Obdachlose

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Freiwillige Helferinnen und Helfer der katho­li­schen Kirchengemeinde St. Mauritius und Heilig Geist in Büderich haben in den ver­gan­ge­nen Tagen Weihnachtsplätzchen für Obdachlose in Meerbusch gebacken. 

Das Ergebnis: 322 Plätzchen konn­ten nun, weih­nacht­lich ver­packt, an die Bewohner der Obdachlosenunterkunft in Osterath über­ge­ben werden.

Gemeinsam mit der Ehrenamts-​Initiative „Sattmacher“ hatte die Kirchengemeinde zum gro­ßen Backen aufgerufen- rund 30 Hobbybäckerinnen und Hobbybäcker sind dem nach­ge­kom­men. Unterstützt wur­den sie dabei durch Lebensmittelspenden des Stautenhofs.

Astrid Fox (v.r.), Ehrenamtsmanagerin der katho­li­schen Kirchengemeinde St. Mauritius und Heilig Geist und Kaj Binder von der Ehrenamtsinitiative „Sattmacher” über­reich­ten die Weihnachtsplätzchen an Unterkunftsleiter Stefan Hoff und Wolfgang Lammermann vom Fachbereich „Soziale Hilfen und Jugend“ der Stadt Meerbusch. Foto: Stadt Meerbusch
(21 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)