Kaarst – Late-​Night-​Shopping wird kurz­fris­tig abge­sagt – Händler kön­nen jedoch öffnen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Das für heute Abend ange­setzte Late-​Night-​Shopping in der Kaarster Ortsmitte wird kurz­fris­tig abgesagt.

Diese Entscheidung haben die ISG Kaarst-​Mitte, die Werbegemeinschaft Rathausarkaden und das städ­ti­sche Stadtmarketing heute Vormittag gemein­sam getrof­fen. Damit reagie­ren die Veranstalter auf die stark stei­gen­den Infektionszahlen, die so im Moment der Planung der Veranstaltung nicht vor­her­seh­bar waren.

Die Planungen zum Late-​Night-​Shopping lau­fen bereits seit Oktober. Wir konn­ten nicht die aktu­el­len Entwicklungen vor­her­se­hen – vor allem nicht die Entwicklung der Infektionslage von ges­tern auf heute“, sagt Dieter Güsgen, Leiter des Stadtmarketings.

Die Infektionszahlen in Kaarst sind gestie­gen. Vor die­sem Hintergrund möch­ten die Veranstalter auf das zusätz­li­che Shopping-​Erlebnis ver­zich­ten. „Die Sicherheit und die Gesundheit der Menschen muss immer im Vordergrund stehen.

Dennoch bleibt es den ein­zel­nen Händlern über­las­sen, ob sie ihr Ladenlokal wie gewohnt um 19 Uhr schlie­ßen oder län­ger öff­nen. Das Ladenschlussgesetz und auch die Coronaschutz-​Verordnung las­sen dies zu.

Die ISG Kaarst-​Mitte e.V., die Werbegemeinschaft Rathausarkaden sowie die Mitarbeiter des Stadt- und Citymarketings bedau­ern die Entscheidung.

(96 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)