Meerbusch: Verkehrsunfall auf der Moerser Straße in Büderich

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-Büderich – (Feuerwehr) Am Donnerstag, den 10.12.2020, gegen 12:45 Uhr wurden der Löschzug Büderich, der Rüstwagen aus Osterath, die hauptamtlichen Kräfte und der Führungsdienst der Feuerwehr Meerbusch zu einem Verkehrsunfall auf der Moerser Straße in Büderich gerufen.

Auf dem Parkplatz der Post auf der Moerser Straße prallte ein PKW gegen die Hauswand und kippte daraufhin auf die Seite. Die Fahrerin wurde dadurch eingeklemmt. Die Feuerwehr stabilisierte das Fahrzeug, damit dieses bei der weiteren Rettung nicht wegrutscht oder umkippt.

Im Anschluss befreiten die Einsatzkräfte die Person aus ihrem Auto und übergaben sie zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst. Dieser brachte die Fahrerin in ein Krankenhaus.

Für die Dauer des Einsatzes musste die Moerser Straße in dem Bereich voll gesperrt werden, sodass es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam. Zu Schadenshöhe und -ursache kann die Feuerwehr Meerbusch keine Angaben machen.

(214 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)