Meerbusch: Auto kippt auf die Seite – Fahrerin stand unter Alkoholeinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) Am Donnerstagmittag (10.12.), gegen 12:45 Uhr, fuhr eine über 70-​jährige Düsseldorferin mit ihrem Suzuki auf einen Parkplatz an der Moerser Straße. 

Dort tou­chierte sie mit ihrem Auto eine Hauswand. Nach ers­ten Erkenntnissen ver­lor sie durch die Wucht des Aufpralls die Kontrolle über den Wagen, der an einem Metallpfosten hän­gen blieb und zur Seite kippte.

Die Feuerwehr befreite die Seniorin, da sie den Kleinwagen nicht mehr selb­stän­dig ver­las­sen konnte. Ersthelfer ver­sorg­ten die schein­bar leicht ver­letzte Fahrerin. Rettungskräfte brach­ten sie nach medi­zi­ni­scher Versorgung in ein Krankenhaus.

Da die Düsseldorferin offen­sicht­lich unter Alkoholeinfluss stand, musste ihr eine Blutprobe ent­nom­men wer­den. Der Suzuki wurde abge­schleppt. Die Moerser Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Es kam zu erheb­li­chen Verkehrsbeeinträchtigungen.

(82 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)