Klartext​.NRW – Fahndungsaufruf der Aachener Kripo bei Aktenzeichen XY am Mittwoch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Aachen, Heinsberg, Köln ‚Düsseldorf – In der aktu­el­len Sendung „Aktenzeichen XY” am kom­men­den Mittwoch (09.12.2020) wird ein Ermittler der Aachener Kripo sei­nen Fall erneut vorstellen.

Nach einer ers­ten Ausstrahlung im September die­sen Jahres (Meldung vom 07.09.2020) haben die Ermittler neue und inter­es­sante Hinweise und Ermittlungsansätze zum Fall der tot in einem Feld bei Randerath (Kreis Heinsberg) auf­ge­fun­de­nen 24- jäh­ri­gen Alexandra BELHAJ erhalten.

So sol­len meh­rere Personen an der Tat bzw. an der Beseitigung des Leichnams betei­ligt gewe­sen sein. Das Opfer soll in Szenelokalen in Köln und Düsseldorf ver­kehrt haben; als Prostituierte soll sie Kontakte zu Personen des öffent­li­chen Lebens gepflegt haben.

Treffen aus die­sen Personenkreisen mit Prostituierten sol­len in soge­nann­ten Residenzen im Bereich der Städte Köln, Düsseldorf aber auch im Heinsberger Bereich statt­ge­fun­den haben; auf­fäl­lige Fahrzeuge der gehobenen- /​Luxusklasse sol­len dafür genutzt wor­den sein.

Die Ermittler erhof­fen sich durch die aktu­elle Ausstrahlung ihrer Fälle neue Hinweise auf die Täter und wei­tere Tatzusammenhänge.

XY Aachen – Polizei erbit­tet Hinweise.
(217 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)