Neuss: Kripo ermit­telt nach Autoaufbrüchen – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Augustinusviertel (ots) In der Nacht zum Samstag (05.12.) erhielt die Polizei Kenntnis über meh­rere Autoaufbrüche im Augustinusviertel im Bereich der Kölner- und der Augustinusstraße. 

Der Tatzeitraum liegt zwi­schen Freitag und Samstag (04.12./05.12.), in der Zeit von 22:00 Uhr bis 03:00 Uhr. Die Arbeitsweise der bis­lang unbe­kann­ten Täter war nahezu iden­tisch: Sie schlu­gen die Seitenscheiben gepark­ter Autos ein und durch­such­ten deren Innenräume.

Während den Unbekannten in einem Fall ein mobi­les Navigationsgerät und etwas Münzgeld in die Hände fie­len, gin­gen sie bei ande­ren Autos nach ers­ten Erkenntnissen leer aus.

Das zen­trale Kriminalkommissariat 14 in Neuss bit­tet Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen an den oben genann­ten Straßen gemacht haben oder sach­dien­li­che Hinweise auf den oder die Täter geben kön­nen, sich unter der Rufnummer 02131 300–0 zu melden.

(44 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)