Klartext​.NRW – National Express über­nimmt RE 4 mit neuen RRX-Zügen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Am 13. Dezember gehen die RRX-​Fahrzeuge auf der Strecke zwi­schen Dortmund und Aachen an den Start. Dann über­nimmt National Express die Linie RE 4, die dann auch einen Halt in Wetter/​Ruhr vorsieht. 

Das Eisenbahnverkehrsunternehmen berei­tet sich inten­siv auf den Betrieb der Linie vor. Bereits seit Anfang Dezember über­nimmt es ein­zelne Umläufe auf dem Linienweg.

Aufgrund von Arbeiten an den Bahnsteigen in Dortmund Hbf kön­nen vor­über­ge­hend nur ein­zelne Fahrten zu den Hauptverkehrszeiten in Doppeltraktion durch­ge­führt wer­den. Voraussichtlich ab Mitte 2021 wer­den die Züge dann tags­über zwi­schen Dortmund und Aachen in Doppeltraktion mit 800 Sitzplätzen verkehren.

Bauarbeiten in Düsseldorf-​Bilk schrän­ken dar­über hin­aus den Zugverkehr auf die­ser Linie bis zum 21. Dezember zusätz­lich ein.
Seit Dezember 2018 sind RRX-​Fahrzeuge schon auf den Linien RE 11 (RRX), RE 5 (RRX), RE 6 (RRX) und RE 1 (RRX) suk­zes­sive in Betrieb gegan­gen. Die Fahrzeuge vom Typ Desiro HC ver­keh­ren im typi­schen RRX-​Design und ver­fü­gen in Doppeltraktion über 800 Sitzplätze. 

(225 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)