Meerbuscher Sterntaler“ auch in die­sem Jahr erfolg­reich – Abgabetermin für Geschenke

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Meerbuscher Kindern hel­fen, deren Familien in wirt­schaft­li­che Notlage gera­ten sind- das ist das Ziel der Aktion „Meerbuscher Sterntaler“, die das Jugendamt der Stadt Meerbusch in die­sem Jahr zum elf­ten Mal ver­an­stal­tet hat. 

Bedingt durch die Corona-​Pandemie dies­mal aller­dings nur vir­tu­ell, jedoch ebenso erfolg­reich wie in den Vorjahren.

Normalerweise hin­gen die Wunschkarten der Kinder an drei geschmück­ten Tannenbäumen in Büderich, Osterath und Lank-​Latum. In die­sem Jahr konn­ten die Wünsche im Wert in den Kategorien Spielzeug, Gutscheine und Kleidung auf der eigens dafür ein­ge­rich­te­ten Sterntaler-​Internetseite angeklickt- und alle 403 Geschenkwünsche erfüllt werden.

Von den zahl­rei­chen Geldspenden wer­den nun die ein­zel­nen Präsente vom Sterntaler-​Team besorgt und weih­nacht­lich ver­packt, bevor sie an die Kinder aus­ge­ge­ben werden.

Für Spender, die die Geschenke selbst besor­gen, ist der Abgabetermin am Samstag, dem 5. Dezember. An den drei Annahmestellen, die die Spender per E‑Mail mit­ge­teilt bekom­men haben, neh­men die „Sterntaler”-Teams gemein­sam mit Ehrenamtlern von „Meerbusch hilft” die ver­pack­ten Geschenke „kon­takt­los” entgegen.

Weil die Spendenfreude der Meerbuscherinnen und Meerbuscher sogar so groß war, dass nicht nur alle Wünsche erfüllt wer­den konn­ten, son­dern sogar noch zusätz­lich, unab­hän­gig von den Geschenken, Spendengelder ein­ge­gan­gen sind, kom­men diese nun dem Projekt „T.I.M Teilhabe in Meerbusch“ zu Gute.

Das Gemeinschaftsprojekt des Meerbuscher Jugendamtes und der Bürgerstiftung „Wir für Meerbusch“ unter­stützt Kinder und Jugendliche rund um das Thema Bildung und Teilhabe. 

(26 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)