Meerbusch: Zwei Autoaufbrüche in Strümp – Wer hat etwas beobachtet?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Strümp (ots) In der Nacht von Montag (30.11.), 18 Uhr, auf Dienstag (1.12.), 7 Uhr, gelang es Kriminellen auf bis­lang unbe­kannte Weise in einen grauen VW Tiguan einzudringen.

Die Täter ent­wen­de­ten das Navigationsgerät des Autos. Das Fahrzeug war auf der Josef-​Kothes-​Straße geparkt.

Die Polizei erfuhr eben­falls von einem wei­te­ren Autoaufbruch an der Straße „Am Kapellengraben”. Der Fahrzeughalter hatte sei­nen grauen VW Passat am Montag (30.11.), gegen 20:30 Uhr, geparkt und stellte den Diebstahl des Navigationssystems am Dienstagvormittag (1.12.), um 11:15 Uhr, fest. Wie die Täter das Fahrzeug öff­ne­ten, ist Gegenstand der aktu­el­len Ermittlungen.

Haben Sie ver­däch­tige Beobachtungen an der Josef-​Kothes-​Straße oder „Am Kapellengraben” zu den oben genann­ten Zeiten gemacht oder kön­nen Hinweise zu den Autoaufbrüchen geben? Dann set­zen Sie sich bitte mit dem zustän­di­gen Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 02131 300–0 in Verbindung.

(75 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)